Schön, dass Sie da sind!

Der AM Führerschein


Benötigt wird mindestens der AM Führerschein oder eine Führerscheinklasse, welche diesen einschließt, wie zum Beispiel die Klassen A1, T oder BF17.

Der AM Führerschein - die wichtigsten Informationen:
  • Die theoretische Ausbildung umfasst insgesamt 14 Doppelstunden à 90 Minuten.
  • Eine praktische Ausbildung (in Form von Fahrstunden) ist vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben, es wird aber von den meisten Fahrschulen dazu geraten.
  • Die theoretische Prüfung umfasst 30 Fragen mit 110 Punkten, erlaubt sind maximal 10 Fehlerpunkte.
  • Für die praktische Fahrprüfung ist eine Dauer von 45 Minuten vorgesehen, davon mindestens 25 Minuten Fahrzeit.
  • Insgesamt kostet der AM Führerschein ungefähr 500,- bis 800,- € - je nach Vorkenntnis und Fahrschule.
Der AM Führerschein berechtigt zum Führen von:
  • Leichten, zweirädrigen Kraftfahrzeugen der Klasse L1e-B (z.B. Moped, Mokick, Roller etc.)
  • Dreirädrigen Kleinkrafträdern der Klasse L2e (z.B. Mini-Trikes)
  • Leichten, vierrädrigen Kraftfahrzeugen der Klasse L6e, L6eB (z.B. Leicht-Kfz, Quad)
  • Mit der Ausbildung zur Fahrerlaubnisklasse AM darf man mit 15 1/2 Jahren beginnen.
  • Drei Monate vor dem 16. Geburtstag kann die theoretische und einen Monat vorher die praktische Prüfung abgelegt werden.


Ab16!
Der AM Führerschein - die wichtigsten Informationen:
  • Die theoretische Ausbildung umfasst insgesamt 14 Doppelstunden à 90 Minuten.
  • Eine praktische Ausbildung (in Form von Fahrstunden) ist vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben, es wird aber von den meisten Fahrschulen dazu geraten.
  • Die theoretische Prüfung umfasst 30 Fragen mit 110 Punkten, erlaubt sind maximal 10 Fehlerpunkte.
  • Für die praktische Fahrprüfung ist eine Dauer von 45 Minuten vorgesehen, davon mindestens 25 Minuten Fahrzeit.
  • Insgesamt kostet der AM Führerschein ungefähr 500,- bis 800,- € - je nach Vorkenntnis und Fahrschule.
Der AM Führerschein berechtigt zum Führen von:
  • Leichten, zweirädrigen Kraftfahrzeugen der Klasse L1e-B (z.B. Moped, Mokick, Roller etc.)
  • Dreirädrigen Kleinkrafträdern der Klasse L2e (z.B. Mini-Trikes)
  • Leichten, vierrädrigen Kraftfahrzeugen der Klasse L6e, L6eB (z.B. Leicht-Kfz, Quad)
  • Mit der Ausbildung zur Fahrerlaubnisklasse AM darf man mit 15 1/2 Jahren beginnen.
  • Drei Monate vor dem 16. Geburtstag kann die theoretische und einen Monat vorher die praktische Prüfung abgelegt werden.